Die Region entdecken

Unsere Identität lebt von den bayerisch-oberpfälzischen Traditionen. Alles, was Land und Leute unserer Region zwischen Regensburg und Nürnberg bemerkenswert macht, prägt unser Bild von bester Gastlichkeit. In der Umsetzung des fantastischen Erlebnisraumes in unseren Hirschenhotels allerdings sind wir konsequent innovativ und auf der Höhe der Zeit.

Das Parsberger Burg-Museum präsentiert auf ca. 1200 Quadratmetern museumspädagogisch aufbereitet in drei Schwerpunkten das Leben der Menschen aus der Region Neumarkt-Parsberg-Regensburg durch die Jahrhunderte.

www.burg-parsberg.de

GIGANTEN DER URZEIT

Das Dinosaurier Museum Altmühltal ist eines der spannendsten Ausflugsziele für die ganze Familie und alle, die an der Entwicklung unseres Planeten interessiert sind und diese hautnah erleben möchten. Hier wandern Sie auf einem ca. 1,5 Kilometer langen, wie verzaubert wirkenden Waldweg durch 400 Millionen Jahre Erdgeschichte. Sie begegnen dabei über 70 lebensechten Nachbildungen von Dinosauriern und anderen Urzeittieren, von denen einige so groß sind, dass sie die Wipfel der Bäume erreichen.

Höhepunkt des Museums ist „Dracula“ der wohl größte und schwerste Flugsaurier, der jemals gefunden wurde, sowie das erdgeschichtlich älteste Original Fossil des Urvogels Archaeopteryx

dinopark-bayern.de

Erleben Sie die historische Stadt Amberg, die zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Europas zählt. Mittelalterlicher Charme trifft Luftkunstort.

Nicht nur jetzt und heute hat die Altstadt Amberg Interessantes und Wissenswertes sowie Besonderes und Kurioses zu bieten. Auch in der Vergangenheit überzeugte die Stadt zu jeder Zeit durch ihre Vielfalt und Reize. Begeben Sie sich auf diese Interessanten Spuren, dazu lädt das Stadtmuseum Amberg ein.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Wallfahrtskirche Maria Hilf und das Franziskanerkloster.

Für einen Sprung ins Nass besuchen Sie das Kurfürstenbad Amberg, mit sieben Becken ausgestattet bietet das Kurfürstenbad alles rund um den Wassersport.

 

www.amberg.de

Alles heiße Luft? Nicht im ersten und bislang weltweit einzigen Luftmuseum in Amberg. Denn hier wird das unscheinbare, aber lebenswichtige Element sichtbar und selbst zum Museumsobjekt. Von der Plastiktütenorgel und dem fliegenden Teppich über die Luftdusche bis hin zum Herbststurm hinter Glas – im Luftmuseum kann man Luft hören, sehen, erleben und begreifen.

www.luftmuseum.de

 

 

Das Bedeutende Europäische Golfmuseum in Regensburg ist der Wallfahrtsort der Golfer, "das Mekka der Golfenthusiasten". In mittelalterlichen Kellergewölben präsentiert es eine der bedeutendsten golfhistorischen Sammlungen. In einer Vitrine, über 400 Jahre alte Schlägerköpfe, sowie alte Delfter Kacheln aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die mit Golfmotiven versehen sind. In Ledertaschen stehen Morrishölzer und Eisenschläger, sowie Messingputter aus der Zeit von 1780-1930. Seltene Golfposter und antike Graphiken von St. Andrews und anderen noblen Orten aus der Zeit der "Golden Twenties" und wertvolle Skulpturen aus Bronze und Elfenbein zeugen vom Glanz dieser Epoche.

 

www.golfmuseum.de

Erleben Sie im Wildpark Höllohe hautnah das unvergleichliche Phänomen „Natur“

Einheimische und Gäste erleben in der Höllohe zahlreiche Wildtiere aus nächster Nähe, Reh, Mufflon und Hirsch kennen das bereits und präsentieren sich als perfekte Gastgeber alles andere als scheu. Zwergziegen, Schafe, Hasen und Meerschweinchen kann man ebenso beobachten wie Fasane, Störche, Pfauen, Schleiereulen, Kanarienvögel, Zebrafinken und viele mehr.

Der Wild- und Freizeitpark Höllohe ist jeden Tag bis zum Einbruch der Dunkelheit kostenlos geöffnet.

 

www.wildpark-hoellohe.de

 

Schon seit Alters war man in den Klöstern für die Bewirtung von Gästen – Pilger, Handwerker, Besucher (in Weltenburg auch Fischer und Schiffer) – angerichtet. Die erste Konzession für einen Schankbetrieb in Weltenburg wurde allerdings erst 1826 im damals säkularisierten Kloster beantragt

www.kloster-weltenburg.de

Fahrzeuge der Marke Maybach zählen zu den Preziosen der Automobilgeschichte. Ganze 1 800 Exemplare dieser majestätisch wirkenden Fahrzeuge sind zwischen 1920 und 1941 in Friedrichshafen am Bodensee entstanden, nur etwa 160 „Maybäche“ haben die Jahrzehnte überlebt.

www.automuseum-maybach.de

Unser Falknerteam macht es für Sie möglich, die frei fliegenden Greifvögel hautnah zu erleben.Außerdem erfahren Sie viel Interessantes über die hohe Kunst der Falknerei und die charakteristischen Merkmale und Fähigkeiten der einzelnen Arten.

www.falkenhofrosenburg.de

Einst blühende europäische Handelsmetropole und politisches Zentrum des Heiligen Römischen Reiches ist Regensburg heute deutschlandweit die am besten erhaltene mittelalterliche Großstadt und seit 2006 UNESCO-Welterbe.

www.regensburg.de

Die in Velburg gelegene Höhle wurde am 30. September 1895 entdeckt. Es war der Namenstag des bayerischen Königs, daraus wurde der Name der Tropfsteinhöhle abgeleitet.Ein weiterer Teil der Höhle die sogenannte Adventshalle wurde knapp 77 Jahre später am 23. Dezember 1972 von zwei jungen Forschern entdeckt. In das Höhleninnere gelangt man über einen langen Treppengang mit rund 50 Treppen. Die Höhle ist bis zu 70 Meter tief, die Wegstrecke in der Tropfsteinhöhle beträgt ca. 270 Meter. In ­der König Otto Tropfsteinhöhle kann der Besucher viele ­imposante Stalagnaten – mit Stalagmiten und zusammengewachsene Stalaktiten bewundern. Auch schöne Sinterbecken sind erhalten.

 

http://www.erlebniswelt-velburg.de

Eine Stadt mit vielen Highlights - Nürnbergs Kaiserburg, das unterirdische Nürnberg, Hauptmarkt, Dürermusemum bis zum Tiergarten. Es gibt viel zu entdecken.

www.nürnberg.de